Home » Überwachungskamera WLAN Test

Überwachungskamera WLAN Test

Der große IP Überwachungskamera TestÜberwachungskamer WLAN Test - Wansview NCM625GA IP Kamera

alle 6 Testsieger im direkten Vergleich

Eine weit verbreitete Art der Überwachungskameras ist die IP Kamera, sie findet auch bei privaten Anwendern immer öfter Anwendung. Unser Überwachungskamera WLAN Test hat die interessanten Modell näher beleuchtet und miteinander verglichen. Es gibt verschiedene Namen für die IP Kamera, denn sie wird auch häufig als WLAN Kamera, Netzwerkkamera, WLAN Überwachungskamera oder IP Überwachungskamera genannt. Der Name leitet sich aus der Art und Weise ab, wie die Videobilder übertragen werden, denn diese lassen sich dann meistens auch über das Internet als Videostream betrachten.

Das heißt, mit einer IP Kamera können bei einer bestehenden Internetverbindung die Live-Videobilder oder Fotos von einem PC oder Smartphone aus mit Handy App abgerufen werden. Aus diesen Grund sollte der Zugang durch Passwörter geschützt sein, denn ansonsten können auch leichte Unbefugte sich Zugang zu der IP Kamera verschaffen. Die IP Überwachungskamera hat sich aufgrund ihrer Vorteile gegenüber einer analogen Überwachungskamera durchgesetzt und wird sowohl als IP Außenkamera im wettergeschützten Gehäuse oder als IP Innenkamera angeboten.

Unsere Testsieger im Überwachungskamera WLAN Test

Die TOP 6 Indoor WLAN Überwachungskameras:

ModellWansview NCM625GA IP KameraupCam Cyclone HDInstar IN-6012HDHiKam S53-Eye Sparkle 1HiKam Q7
Zum ProduktBei Amazon ansehenBei Amazon ansehenBei Amazon ansehenBei Amazon ansehenBei Amazon ansehenBei Amazon ansehen
Bild
Wansview NCM625GA IP Kamera
upCam Cyclone HD Kamera
Instar IN-6012HD WLAN Kamera
HiKam S5 Mini Wireless IP Überwachungskamera
3-Eye Sparkle 1 Wireless Überwachungskamera
HiKam Q7 Mini Wireless IP HD Überwachungskamera
Kundenbewertung
4.0 von 5

4.5 von 5

4.2 von 5

3.6 von 5

3.8 von 5

3.9 von 5
max. Auflösung2 Megapixel (1080p)1,3 Megapixel (960p)1 Megapixel (720p)1 Megapixel (720p)1 Megapixel (720p)1,3 Megapixel (720p)
Betrachtungswinkelca. 95°ca. 80°ca. 45°ca. 75°ca. 55°ca. 75°
Tag- und NachtmodusYesYesYesYesYesYes
Pan & Tilt
(schwenkbar)
YesYesYesNoYesYes
Alarm bei...Bewegung- und AudioerkennungBewegung- und AudioerkennungBewegungserkennungBewegungserkennungBewegungserkennungBewegungserkennung
StromversorgungNetzkabel/NetzteilNetzkabel/NetzteilNetzkabel/NetzteilNetzkabel/NetzteilNetzkabel/NetzteilNetzkabel/Netzteil
Interner Speicher vorhandenNo (SD-Kartenslot max. 64GB)Yes 4GB Mikro SD Karte (max. 32GB)Yes 4GB SD KarteNo (32GB microSD Karte)No (64GB microSD Karte)Yes 8GB SD Karte (max. 32GB)
Optischer ZoomNo (4x digitaler Zoom)No (nur digital)No (nur digital)No (nur digital)No (nur digital)No (nur digital)
Audio Ein-& AusgangYes | YesYes | YesYes | YesYes | YesYes | YesYes | Yes
Preis

letze Aktualisierung

99,00 EUR

6.02.2017 um 18:21 Uhr

119,95 EUR

6.02.2017 um 18:21 Uhr

148,99 EUR

6.02.2017 um 20:13 Uhr

49,00 EUR

6.02.2017 um 19:26 Uhr

Keine Neuware verfügbar

6.02.2017 um 20:13 Uhr

86,49 EUR

6.02.2017 um 02:31 Uhr

Platzierung1. Platz2. Platz3. Platz4. Platz5. Platz6. Platz
Zum TestberichtZum TestZum TestZum TestZum TestZum TestZum Test

Allgemeines & wichtige Kriterien im Test

Vorteile der WLAN Überwachungskamera

Die klassische Webkamera mit einer geringen Bildauflösung eignet sich immer noch sehr gut für eine einfache Kommunikation zwischen zwei Internetnutzern. Bei höheren Ansprüchen in Sachen Bildqualität und Bedienungskomfort kann die IP Kamera schon einiges mehr bieten, denn eine IP Überwachungskamera kann eigenständig über einen Router die Bilder oder über Videostream in das Internet versenden. Es braucht nur einmalig ein Zugang dazu hergestellt werden und die Aufnahmen sind dann von überall auch abrufbar, Internet vorausgesetzt. Selbst zeitgleicher Zugriff von mehreren Endgeräten wie PC oder Smartphone mit Handy App ist möglich. Einstellungen lassen sich je nach Berechtigung verändern oder bei schwenkbaren PTZ IP Kameras sogar die Kameralinse schwenken.

Kleiner Nachteil ist bei einer IP Kamera, dass die Ausführung von Befehlen teilweise einige Sekunden dauert, bis diese ausgeführt werden. Aber aufgrund von immer schnelleren Netzwerken und Breitband-Internetverbindungen liefern die IP Kameras von heute eine sehr gute Bildqualität in einer angemessenen Übertragungszeit und das haben wir auch in unserem Überwachungskamera WLAN Test bestätigt.

Die Installation der IP Überwachungskamera

Wansview NCM625GA Überwachungskamera InstallationFür die Installation einer IP Überwachungskamera sind im Grunde nur wenige Schritte erforderlich. Der erste Schritt ist, die IP Kamera durch das im Lieferumfang befindliche Steckernetzteil mit dem Strom zu verbinden. Bei einer schwenkbaren IP Kamera wie unser Testsieger Kategorie WLAN Kamera Test beginnt zuerst sich der Kamerakopf selber zu drehen und dann auszurichten, eine Selbstdiagnose wird dabei durchgeführt. Dann sollte das LAN Internet Kabel mit der IP Kamera verbunden werden, normal liegt der Lieferung ein LAN Kabel von etwa 150 cm Länge bei, das sich aber sich auch problemlos gegen ein längeres LAN Kabel austauschen lässt. Einfach ist die Installation einer Indoor WLAN Kamera, denn hier fällt das Verlegen eines LAN Netzwerkkabels weg. Hierzu braucht dann nur die WLAN IP Kamera mit dem Router verbunden werden. Das geschieht in der Regel über ein in der WLAN Überwachungskamera installiertes Menü, das über einen Internetbrowser aufgerufen wird. Dieses führt einfach und sicher durch die entsprechenden Installationsschritte.

Eine IP Kamera wird über die IP Adresse aufgerufen, der in Regel auf einem Aufkleber an der Unterseite der IP Kamera draufsteht. Durch das Aufrufen der IP Adresse wird das Menü der IP Kamera gestartet um die ersten und wichtigsten Einstellungen vorzunehmen. Hierbei ist es, wie bereits am Anfang schon erwähnt, sinnvoll, ein sicheres Passwort zu wählen, um die IP Innenkamera oder IP Außenkamera vor Fremdzugriff zu schützen. Aber es können auch bestimmte Benutzerkonten mit verschiedenen Zugriffberechtigungen und Passwörtern angelegt werden, so ist es z.B. sinnvoll für Gäste die Zugriffrechte zu begrenzen.

Der Zugriff auf die IP Überwachungskamera

Eine IP Kamera beinhaltet immer eine Weboberfläche mit der die IP Überwachungskamera bedient und gesteuert werden kann, aber es gibt auch einige diverse kostenlose Programme für IP Kameras. Wir haben uns in der Rubrik Überwachungskamera App diese Programme in Verbindung mit unserem Überwachungskamera WLAN Test näher angeschaut. Weit verbreitet und auch sehr gut abgeschnitten hat der „IP Cam Viewer“, der viele IP Innenkameras sowie IP Außenkameras unterstützt. Aber es gibt diese kostenlose Handy App auch für den PC und diese lässt sich leicht auf der Festplatte installieren. Wie auch im Überwachungskamera Test zu lesen ist, sind die wichtigsten Menüpunkte die Anwendungseinstellungen, die unter „App Settings“ zu finden sind, sowie die Kameraeinstellungen auch „Manage Cameras“ genannt.

Es gibt verschiedene Einstellungsarten und es können die grundsätzlichen Setup Einstellungen vorgenommen werden wie u.a. wie viele IP Kameras in der MultiView Ansicht zu sehen sind. Es können in einer Reihe IP Innenkameras und in der anderen Reihe IP Außenkameras angezeigt werden. Aber auch beim Zufügen von neuen IP Überwachungskameras können Namen wie „Kamera Garagen Einfahrt“ usw. vergeben werden. Weitere Einstellungen sind etwa das Bild drehen oder spiegeln oder ob die IP Kamera auch den Ton mit aufzeichnen soll. Alle Einstellungen lassen sich jederzeit ändern. Sind alle Pflichtangaben gespeichert und die IP Kameras in die Software eingebunden, lässt sich das Vorschaubild auf der Startseite der jeweiligen IP Überwachungskamera anzeigen. Wenn in der MultiView Ansicht von mehreren IP Kameras auf ein Vorschaubild geklickt wird, öffnet sich sofort die Detailansicht des Videobildes. Mit dem vergrößerten Bildausschnitt wird gleich ein Menü aufgerufen um weitere Einstellungen ggf. an der IP Kamera vorzunehmen. Hier sollten bei dem ersten Mal verschiedene Einstellungen der IP Kamera ausprobiert werden, um die besten Einstellungen für die Videoaufnahmen zu finden.

Die WLAN Kamera als Alarmanlage nutzen

Eine moderne WLAN Kamera kann aber auch noch mehr als nur Videobilder aufzeichnen und sich durch die Bewegungserkennung auch als Alarmanlage einsetzen lassen. So lässt sich die WLAN Kamera mit Bewegungserkennung so einstellen, dass nur Bilder übertragen werden, wenn eine Bewegung registriert wurde. Ist das der Fall, versendet sie eine Hinweisemail an bestimmte Empfänger, in der Bilder von den Aufnahmen zu finden sind. Es lassen sich aber auch Bilderserien oder kleine Videoclips übertragen. Die WLAN Überwachungskamera kann man so einstellen, dass während zum Beispiel Publikumsverkehr herrscht, keine Persönlichkeitsrechte verletzt werden. Durch die Handy App kann sich der Besitzer, egal ob er sich im Urlaub oder vom Büro aus, in die WLAN Kamera einloggen und die Haustiere beobachten oder im schlimmsten Fall bei einem Einbruch sofort die Polizei oder autorisierte Personen informieren.

Überwachungskamera WLAN Test hilft dabei, worauf beim WLAN Kamera Kauf zu achten ist

Es gibt eine große Auswahl an WLAN Kamera Modellen, dabei gibt es viele bekannte aber auch weniger bekannte WLAN Kamera Hersteller. Gerade bei den schwenkbaren WLAN Überwachungskameras sehen viele Modelle gleich aus, aber hier zeigt unser WLAN Überwachungskamera Test die feinen Unterschiede. Die meisten WLAN IP Kameras in unserem Indoor WLAN Überwachungskamera Test sind Pan/Tilt Innenkameras die einen schwenkbaren Kamerakopf besitzen. Preislich liegen die meisten Modelle zwischen 40 und 100 Euro und sind daher auch mittlerweile für Privatleute erschwinglich geworden, denn vor einigen Jahren musste man noch für die kleinen schwenkbaren PTZ WLAN Kameras weit über 100 Euro auf den Tresen legen.

Fazit zum Überwachungskamera WLAN Test

Wichtig vor dem Überwachungskamera Kauf ist, dass man sich genau überlegt, wo die WLAN Kamera angebracht werden soll, denn eine IP Innenkamera kann nicht als IP Außenkamera eingesetzt werden, wohl aber umgekehrt. Also soll die WLAN Kamera den Garten überwachen, dann muss sie auch auf jeden Fall wetterfest sein. Alle in unserem Überwachungskamera WLAN Test getesteten WLAN Kameras verfügen über Nachsicht, Bewegungssensoren und lassen sich daher praktisch wie eine Alarmanlage einsetzen.

Zubehör für die Montage wie Wandhalterung, Netzteile oder Schrauben sind bereits im Lieferumfang enthalten und von daher kann nach Lieferung gleich die Installation starten. Wichtig ist auch, ob die Anforderungen der WLAN Kamera die eigenen Geräte erfüllen, denn der Computer sollte über eine ausreichende Kapazität der Festplatte und Arbeitsspeicher verfügen. Auch sollte für die WLAN Kamera eine ausreichende Internet-Bandbreite zur Verfügung stehen, da es sonst zu Aussetzern während der Bildübertragung kommen könnte. Die Testberichte von unserem Überwachungskamera Test geben hierzu für jede WLAN Kamera die richtigen Informationen.

Überwachungskamera WLAN Outdoor?

Benötigen Sie eine Überwachungskamera WLAN Outdoor, dann schauen Sie sich folgenden Test an >>Überwachungskamera WLAN Outdoor<<